logo bezirksverband
Besucher:
Online:
6
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
95.229
Besucher pro Tag: Ø
30
Zählung seit:
 10.04.2010

Jeder soll einmal ins Schullandheim

06.03.2015 - 12:00:00

Jeder soll einmal ins Schullandheim

Beste Sammler aus dem Landkreis Kitzingen ausgezeichnet

Mit einem eigens getexteten Lied, einem Video über einen Schullandheimaufenthalt und einer Wörtersammlung feierten am Donnerstag Schüler und Lehrer der Verbandschule Hellmitzheimer Bucht, der Grundschule Kitzingen Siedlung und der Grundschule Kleinlangheim in Markt Einersheim ihren Sieg. Sie waren die besten Sammler der Schullandheimsammlung 2014 im Schulamtsbezirk.

Alle erhielten Urkunden und die Markt Einersheimer zusätzlich 50 Euro für ihren nächsten Schullandheimaufenthalt. Das Geld und die Urkunden überbrachten Schulrat Kurt Krause und Rudolf Gampl für das Schullandheimwerk. Gampl berichtete, dass die Schüler in Unterfranken heuer 58.000 Euro gesammelt haben. Im Schulamtsbezirk Kitzingen waren es 4.500 Euro. Die Sammlung solle ermöglichen, dass jeder Schüler – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern – während seiner Schulzeit mindesten einmal ins Schullandheim fahren kann. Ein einwöchiger Aufenthalt koste zwischen 110 und 120 Euro.

Schulleiter Matthias Schuhmann (Markt Einersheim) sagte, das Schullandheim sei ein wichtiger außerschulischer Lernort. Schüler könnten dort Erfahrungen sammeln, die wichtig seien. Er bedauert, dass immer weniger Schulen sich an der jährlichen Sammlung beteiligen. Schulrat Kurt Krause dankte den Schülern und gratulierte zum Sammelerfolg. „Schullandheim steht für Freude“, so der Schulrat.

Quelle:
Mainpost
Ausgabe vom 06.03.2015

Die Gewinner: Da freuten sich Lehrer und Schüler der Verbandsschule Hellmitzheimer Bucht, der Siedlungsgrundschule und der Grundschule Kleinlangheim. Als beste Sammler für das Schullandheimwerk im Schulamtsbezirk Kitzingen erhielten sie am Donnerstag Urkunden und die Sieger aus Markt Einersheim einen Gutschein über 50 Euro. Stolz auf ihre Schüler sind Schulleiter Matthias Schumann (Markt Einersheim), Lehrerin Dagmar Markert (Kitzingen) und Schulleiterin Nicole Achter (Kleinlangheim). Die Preise übergaben Schulrat Kurt Krause und Rudolf Gampl (hintere Reihe von links) für das Schullandheimwerk.

Zurück