logo bezirksverband
Besucher:
Online:
6
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
95.229
Besucher pro Tag: Ø
30
Zählung seit:
 10.04.2010

12. Symposium im SLH Rappershausen

30.09.2006 - 12:00:00

12. Symposium im SLH Rappershausen

12. Symposium

am 29. / 30.09.2006

im Schullandheim Rappershausen

Dem Radsportzentrum des Schullandheimes zu Gute kommen wird der Spendenscheck der Sparkasse Bad Neustadt in Höhe von 500 Euro, den Sparkassengebietsleiter Wilfried Daut (Mitte) im Rahmen der Eröffnung des diesjährigen Symposiums des Schullandheimwerkes Unterfranken e.V. und der Bayerischen Akademie für Schullandheimpädagogik, das am vergangenen Wochenende in Rappershausen stattfand, überreichte. Der Vorsitzende des Schullandheimwerkes Unterfranken Rudolf Gampl (2. v. li.), Vereinsschatzmeister Manfred Domes (links), der Leiter der Arbeitsgemeinschaft Schullandheimpädagogik in Rappershausen Andreas Hagedorn (2. v. re.) und Hendungens Bürgermeister Martin Balling (rechts) nahmen den Spendenbeitrag dankend entgegen. Gampl nahm die Gelegenheit auch wahr, um dem Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit und die ausgezeichnete Führung des Schullandheimes in Rappershausen, das die Gemeinde Hendungen in Eigenregie unterhält, seinen Dank auszusprechen. Die Spende konnte Martin Balling seinerseits bekannt geben, wird für die Neuanschaffung von Fahrradhelmen für das Radsportzentrum Verwendung finden.

Konzepte, um bei jungen Menschen das Bewusstsein für gesunde Ernährung und Sport zu wecken, wurden beim Symposium im Schullandheim Rappershausen erarbeitet. Die 115 Teilnehmer waren dabei voll des Lobes über die Möglichkeiten, die die Einrichtung zu bieten hat. Unser Bild zeigt (von links) Bruno Waldsachs, Betreuer des Radsportzentrums am Schullandheim, Hendungens Bürgermeister Martin Balling, den Vorsitzenden des Schullandheimwerkes Unterfranken e.V. Rudolf Gampl, stellvertretenden Landrad Kurt Mauer, die Leiterin der Einrichtung Susanne Endres sowie den Leiter der AG Sport und Gesundheit im Schullandheim Rappershausen Andreas Hagedorn.

Grundsätzliches zum Thema "Fit und gesund - Hinführung zu einer verantwortungsbewussten Lebensweise" erläuterte die Diplom-Ökotrophologin Dr. Birgit Gampl den Symposiumsteilnehmern.

Die Einrad-Sportgruppe aus Rappershausen bot bei der Eröffnung des 12. Symposiums des Schullandheimwerkes Unterfranken e.V. und der Bayerischen Akademie für Schullandheim-Pädagogik eine Kostprobe ihres Könnnens.

Quelle:

Zeitungsartikel aus dem Rhön- und Streuboten
vom 05. Oktober 2006

Zurück