logo bezirksverband
Besucher:
Online:
6
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
95.229
Besucher pro Tag: Ø
30
Zählung seit:
 10.04.2010

Die besten Sammler im Landkreis

04.03.2011 - 12:00:00

Die besten Sammler im Landkreis

Grafenrheinfelder Schüler trieben das meiste Geld für Schullandheime auf

Den Titel der sammelbesten Schulen des Landkreises Schweinfurt teilen sich seit Jahren meist die gleichen „üblichen Verdächtigen“ – und doch ist der Jubel groß, als Rudolf Gampl, Vorsitzender des Schullandheimwerks Unterfranken (SWU), die Ergebnisse in einer kleinen Feierstunde in der Grafenrheinfelder Theresia-Gerhardinger-Volksschule verkündet. Ziemlich knapp war es diesmal: sieben Cent trennen den Gewinner aus Grafenrheinfeld von der zweitplatzierten Grundschule Wasserlosen. Die Grafenrheinfelder Grundschüler haben nämlich durchschnittlich 8,07 Euro, die aus Wasserlosen 8 Euro gesammelt.

Auf Platz drei landete mit einem Sammelergebnis von 5.60 Euro pro Schüler die Grundschule Sennfeld. Insgesamt sind so für die acht unterfränkischen Schullandheime im Kreis vergangenes Jahr 11 592 Euro gesammelt worden. Diese werden, so Elisabeth Vogt als Ansprechpartnerin für die Schullandheimaufenthalte, für verschiedene pädagogische Projekte in den Schullandheimen investiert. Stellvertretender Landrat Paul Heuler und Veronika Klose vom Schulamt lobten die Sammelleidenschaft. Mit ihrem Engagement, so Gampl, sichern sie den Fortbestand und die zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Schullandheime für Generationen von Kindern. Umrahmt wurde die Feierstunde von Auftritten der Grafenrheinfelder Grundschüler. Die nächste Schullandheimsammlung läuft vom 21. bis 27. März.

Quelle:

Mainpost
Ausgabe vom 04.03.2011

Beste Sammler im Kreis: In Grafenrheinfeld wurden die drei Schulen des Landkreises, die bei der Sammlung für das Schullandheimwerk Unterfranken, die höchsten Ergebnisse abgeliefert hatten, ausgezeichnet. Im Bild (von links) Carsten Stranz (Rektor GS Grafenrheinfeld), Elisabeth Vogt, Rudolf Gampl (beide SWU), Veronika Klose (Schulamt SW), Marianne Friedrich (Rektorin GS Sennfeld), stellvertretender Landrat Paul Heuler und Helmut Schmid (Rektor GS Wasserlosen) und die Schüler der drei ausgezeichneten Schulen.

Foto: Daniela Schneider

Zurück