Modul 2: Fließgewässer

4.2. Modul Fließgewässer

Einen Bach zu untersuchen und dabei die unterschiedlichsten Tiere zu entdecken – diese Erfahrung gehört bestimmt zu den faszinierendsten Wassererlebnissen für Kinder. Im Schullandheim Hobbach bietet die Elsava die Möglichkeit, direkt vor der Haustür einen naturnahen Mittelgebirgsbach zu erkunden und die gefundenen Tiere im hauseigenen Labor zu bestimmen. Dabei wird auch die Bestimmung der Gewässergüte mit Hilfe der im Gewässer lebenden Kleintiere vorgestellt. Einfache physikalisch-chemische Untersuchungen wie Temperatur-, pH-Wert- oder Sauerstoffgehalt-Messungen werden durchgeführt.
Zunächst suchen alle Schüler zusammen die Elsava nach Wassertieren ab, danach wird die Klasse geteilt: Die Hälfte untersucht und bestimmt die Wassertiere im Labor, beschäftigt sich mit ihrer Lebensweise und der Bestimmung der Gewässergüte. Die andere Hälfte der Klasse kartiert bei einer Bachbegehung die Gewässerstruktur und erkundet Pflanzen- und Tierwelt der Elsava. Nach der Hälfte der Zeit wird getauscht.

Durchführende:
Fachpersonal des Schullandheims

Hintergrundinformation:
Lehrerhandreichung

Kapitel 7

Wasserfibel S. 15; 18-19
Hierzu gibt es in der Wasserfibel einen Beihefter „Expedition Bach“, in den die Kinder ihre Ergebnisse eintragen können.

Magnettafeln

Zu verschiedenen Modulen der Wasserwoche in Hobbach bieten wir ein neues Lehrmittel an: Eine Magnettafel mit einer aufgedruckten Illustration und mehreren kleinen magnetischen Elementen, die wie bei einem Puzzle in die große Illustration eingepasst werden müssen. So entstehen beispielsweise der Wasserkreislauf oder der Weg des Trinkwassers. Die vorliegende Lehrerinformation enthält Abbildungen aller zur Verfügung stehenden Magnettafeln mit den jeweiligen Lösungen.

Zurück