Der Wochenplan

3. Der Wochenplan

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Anreise
bis 12.00 Uhr
Modul
Fließgewässer
Modul
Wasserversorgung & Grundwasserschutz
Modul
Wasser-
experimente
 
- Mittagessen
- Zimmer belegen
- Erkundung des Umfeldes
- Bachbegehung
- Freilandarbeit /
Labor-
bestimmungen
- Gewässergüte
- Biologie
(Betreut durch
das SLH)
- Weg des Trinkwassers
- Wasserverbrauchsspiel
- Schlauchtest
- Wassertester-Spiel
- Wasseruhren
- Hände-wasch-Spiel
- Gefährdungen des Grundwassers
- Experimente
zu den
faszinierenden
Eigenschaften
des Elementes
Wasser
- Zimmer räumen
- Materialien sichern
- Abreise
Modul
Faszination
Modul
Wasserkreislauf
Modul
Abwasserentsorgung
   
- Wasserrallye oder
Naturerfahrung am Wasser
- Vorstellung der Module der Wasserschule
- Interessenfixierung -
Planung /
Aufgabenverteilung
(Wetterprotokoll, Wasserprotokoll ...)
- Wasserfibel
(Betreut durch das SLH)
- Wasserkreislauf
- Wasserkreislauf-Modelle
- Wetterstation
- Niederschlags-
skarte
- Regenwasser-
nutzung
- Versickerungs-
experiment
- Blick in das Grundwasser
- Der Weg des Abwassers
- Wanderung zur Kläranlage Heimbuchenthal
(Führung od. Schautafel)
- Abwasserdomino
- Evtl. globale Wassersituation
- Erstellen von
+ Ausstellungen
+ Vorführungen
- Zusammen-
tragen der
Ergebnisse
- Kreatives rund
um's Wasser
 
      Wasserabend  
      - Vorstellung der Ergebnisse
- Auszeichnung der Wasserschüler
 

Der Ablauf der Module ist keinesfalls zwingend festgelegt, sondern kann je nach Interesse, Wetterlage und Personal variiert werden. Lediglich das Modul Faszination als Einführung in die Wasserschule (Montag nachmittag) und die Vorbereitung des Wasserabends am Donnerstagnachmittag sollten nicht verändert werden.

Durchführende der Wasserschule sollten möglichst weitgehend die Lehrkräfte der Klasse selbst sein, doch werden Sie selbstverständlich vom Fachpersonal des Schullandheimes und des Roland-Eller-Umweltzentrums soweit notwendig unterstützt. Das Modul Faszination Wasser (Vorstellung der übrigen Module der Wasserschule) und das Modul Fließgewässer werden vom Fachpersonal des Schullandheimes durchgeführt. Für die übrigen Module erhalten Sie jeweils eine kurze Einführung.

Schüler von Klassen, die mindestens drei der Module durchführen, erhalten die Wasserfibel und im Rahmen des Wasserabends am Donnerstag eine Urkunde, die sie zum „Wasserexperten“ ernennt.

Zurück